Was für Kinder! 2017

Ein gut sortierter Büchertisch

Fachliteratur für Kindermitarbeiter, Arbeitshilfen, Konzepte, neue Ideen, Praxisbücher…. Bei den „Was für Kinder!“-Tagen kann man mal ausgiebig stöbern und gute Materialien käuflich erwerben.

Herausragende Referenten

Mit Dr. Nina Rothenbusch konnten wir eine super Seminarleiterin für das Thema „Preteens“ in Lüneburg gewinnen. Nina ist Lehrerin, war von 2009 bis 2014 Dozentin an der Universität Kassel im Fachbereich Religionspädagogik und hat seit zwei Jahren ein Forschungsstipendium an der Leibniz Universität Hannover. Sie interessiert sich sehr für die Glaubensentwicklung von Kindern und Jugendlichen und hat aufgrund ihrer Forschungen Konzepte erprobt, die den Glauben von Kindern auch im gemeindlichen Rahmen ernst nehmen und Mitarbeitenden helfen, mit Kindern auf Augenhöhe zu sprechen. Dazu nutzt sie u.a. das „theologische Gespräch“. Neugierig? Dann komm zum „Was für Kinder!“-Tag in Lüneburg! In Ninas Seminar erfährst du viel über das Denken und die Arbeit mit 11-13 Jährigen, die in der Gemeinde nicht immer so einfach ist…

Kreative Seminare

Es lohnt sich voll, zu den „Was für Kinder!“-Tagen zu kommen! Kennst du schon BibleArtJournaling mit Kindern? In Lüneburg, Solingen, Böblingen und Wiesbaden kannst du ein Seminar wählen, dass dir diese phantastische nicht-kognitive Methode erklärt, wie man sich Bibeltexten nähert. Ein Gewinn für dich selbst, aber auch für die Kinder in deiner Gruppe. Christiane Henrich, Ulrike Felbick und Annica Clemens erklären, wie es geht. Christiane und Annica hatten schon beim Vorbereiten jede Menge Spaß!

Gute Musik!

Wir haben für alle „Was für Kinder!“-Tage Bands gewinnen können, die mitreißende Musik für Kinder und Erwachsene machen. GO20 ist eine Band aus Hildesheim, die viel Musik bei der gleichnamigen christlichen sozialen Arbeit in ihrer Stadt macht. Die Musiker lassen sich professionell coachen und begeistern in Familien- und Schulgottesdiensten. Bei „Was für Kinder!“ in Böblingen, Solingen und  Augsburg geben sie ihre Erfahrungen auch in Seminaren weiter.

In Lüneburg ist Farhouse dabei. Auch unter dem Namen „Juca Band“ kennt man sie als einer der seltenen Bands, die in der christlichen Szene auch mit Kindern fett abrocken kann. Farina, die Bandleiterin, steht voll hinter „Was für Kinder!“ Sie sagt: „Ich finde Mitarbeitertage sehr spannend und reizvoll, weil man zum einen die Gelegenheit bekommt, zu hören wie es Mitarbeitern aus anderen Gemeinden mit ihrer Arbeit geht und wie sie ihre Arbeit gestalten und zum anderen kann ich an einem solchen Tag Inputs für meinen Arbeitsbereich in der Gemeinde bekommen und die Aspekte, die mich inspiriert haben, mit in meine Gemeinde nehmen.“

Rückblick: Was für Kinder! 2014

Die regionalen FeG Kindermitarbeitertage fanden 2014 zum ersten Mal statt. Hier sind einige Eindrücke von „Was für Kinder!“ 2014 in Dortmund, Gießen, Ettlingen, Ingolstadt, Hermsdorf und Lübeck.